Agility

Melanie Steinbach

Ausbildungswartin & Trainerin

Trainingszeiten:

Di 18:30 Uhr – A2 + A3 Turniertraining (April bis September) – mit Rolf und Janik Trainingspause von Oktober 2018 bis März 2019 da Hallentraining Mi 18:30 Uhr –  A0 + A1 Turnier- und Anfängertraining – mit Günter und Jörg (Vertretung Melanie) Trainingspause von Oktober 2018 bis März 2019 da Hallentraining Sa 11:00 Uhr – Anfänger- und Gerätetraining – mit Melanie ab November haben wir zusätzlich folgendes Trainingsangebot: Sa 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr – Basiskurs – mit Melanie Sa 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr – offenes Training – mit Melanie

Termine 2018

17.04.2018Hundeführerbesprechung
27.05.20182. Mannschaftslauf "Ruhrcup"DVG MV Obercastrop
07.07.20183. Mannschaftslauf "Ruhrcup"PHV Kamen
04. & 05.08.2018Agility-TurnierHSV Menden-Dahlsen e.V.

Unser Trainerteam:

Melanie Steinbach

Melanie Steinbach

Trainerin & Ausbildungswartin

agility@hsv-dahlsen.de

Rolf Ostermann

Rolf Ostermann

Trainer

Jörg Issel

Jörg Issel

Trainer

Hans-Günther Ahrendt

Hans-Günther Ahrendt

Trainer

Janik Panne

Janik Panne

Trainer

Sabine Köhler

Trainer

Petra Katlun

Traineranwärterin

Unsere Teams im Training:

Anja Weyen

mit Bailey

Gudrun Hengst

mit Ducky

Jörg Issel

mit Eyco

Melanie Ehlert

mit Iceman

Ruth Muer

mit Q

Simone Reichmann

mit Campino

Thomas Meyer

mit Benny

Birte Blome

mit Lille + Toke

Hans Günther Ahrendt

mit Chaplin

Julia Heitmann

mit Simba

Melanie Steinbach

mit Buffy

Susanne Liege-Ludwig

mit Kessy

Dagmar Niehus-Panne

mit Shadow & Snoopy

Janik Panne

mit Spice

Kira Stocker

mit Tonja

Petra Katlun

mit Tarja

Sabine Köhler

mit Fee

Dieter Waschke

mit Sam

Jenny Gabor

mit Sammy

Maike Schalkowski

mit Senta

Rolf Ostermann

mit Minute

Sabine Zyber

mit Spotty

Verena Hisserich

mit Romy und Elly

Was ist Agility?

Agility steht für Wendigkeit oder Flinkheit. Es ist eine Hundesportart bei der es grundlegend darum geht, dass der Hund, geführt vom Hundeführer, einen aus bis zu zwanzig verschiedenen Hindernissen bestehenden Parcour fehlerfrei und schnellstmöglich bewältigt. Zu den Hindernissen gehören Geräte wie Tunnel, Weitsprung und Slalom. Wichtig ist hierbei die Einhaltung der vorgegebenen Reihenfolge. Im Turnier wird zwischen zwei Varianten unterscheiden. Der „A-Lauf“ enthält neben einfachen Sprunghürden auch Kontaktzonengeräte. Beim „Jumping“ fehlen diese.

Größen und Leistungsklassen Im Agilitiy gibt es üblicherweise drei verschiedene Hundegrößen und Leistungsklassen. Die Hundegrößen werden in Small (kleiner als 35cm Schulterhöhe), Medium (zwischen 35cm und 43cm) und Large (ab 43cm) eingeteilt. Die einzelnen Geräte werden an die drei Größenklassen angepasst. In den drei Leistungsklassen A1, A2 und A3 werden die Parcoure, von der Schwierigkeit her angepasst. Jedes Team beginnt in der A1 und kann durch Fehlerfreie Läufe bis in die A3 aufsteigen.:                                                                                                                                                                 

Wer kann Agility machen? Im Grunde kann jeder gesunde Hund Agility machen. Der Hund sollte sozialverträglich und mindestens ein Jahr alt sein, bevor er mit dem Sprungtraining beginnt. Führtechniken und einzelne Geräte können auch schon eher trainiert werden. Um bei Turnieren starten zu dürfen, wird eine bestandene Begleithundeprüfung vorausgesetzt, die mit 15 Monaten absolviert werden kann. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, darf der Hund mit 18 Monaten bei einem Turnier starten. Das wichtigste beim Agility ist Spaß und die sportliche Bewegung und dies sollte immer an erster Stelle stehen.

Close